Deep water soloing

soloing_c_bernhard_gruberDer   Betreiber des Kletterkompetenzzentrum Sibley in Oberdambach, David Scheutz, hat in Thailand Erfahrung mit „Deep Water Soloing“ gemacht. Und was liegt da näher, wenn man einen Pool sein eigen nennt: Immerhin 4,5 Meter hoch ist die künstliche Kletterwand, die Scheutz am Rande des

Pools im Kletterzentrum aufgebaut hat. Sie ermöglicht Klettern ohne Equipment und Seilkommandos. Wer auslässt, landet mehr oder weniger sanft im Wasser. Wer das Ende der Wand erreicht, darf springen oder zurückklettern.

„Schnupper-Soloing“ am Samstag und Dienstag

Der Spaß steht im Vordergrund beim „Deep Water Soloing“ in der Laussa. Am kommenden Samstag (23. Juni) ab 13 Uhr und kommenden Dienstag (26.Juni) ab 18 Uhr darf am Pool

von jedermann und bei freiem Eintritt geklettert werden.

Artikel Newstria weitere Bilder unter  http://lebenwasgeht.at

Comments are closed.